connect with us on Facebook



...

Allgemeine Informationen

Was man braucht um auf den Philippinen Urlaub machen moechte, und was man alles sonst noch wissen sollte.

Visa fuer die Philippinen

ALs Tourist erhalten Sie ein Touristvisa fuer 30 Tage. Sie brauchen einen Reisepass, der mindestens noch 6 monate gueltig ist.

Krankenversicherung fuer die Philippinen

Wenn Sie die Philippinen nur als Urlaubsziel besuchen, dann ist eine Auslandreiseversicherung, die Sie bestimmt mit dem Flug oder auch schon vorher abgeschlossen haben ausreichend.

Ein Land der Gegenssaetze

Das Leben hier bezieht seine Spannung aus den krassen Gegensaetzen.

Markt in Lapu LapuEinkaufswelt in Manila

Sind doch die Philippinen stets in Aufbruchlaune und doch in der Tat ein Schwellenland nach europaeischem Standard. Noch sind die Unterschiede zwischen Reich und Arm recht deutlich, jedoch mit dem seit Jahren anhaltendem Wirtschaftsboom kommen auslaendische Investoren ins Land und bringen Arbeit.

Die derzeitig den Globus schuettelnde Wirtschaftskrise hat natuerlich auch dieses Inselreich erreicht und man wird sehen, ob die bisherige Boomlaune den Fall entsprechewnd bremsen kann. Der Wohnungsbau boomt jebenfalls und der Tourismus beginnt sich zu festigen.

Auf Gegensaetze trifft man ueberall, zum einen die glitzernden Einkaufs-Malls nach amerkanischem Vorbild auf der anderen Seite die oeffentlichen Maerkte und Minishops. Wolkenkratzer, Villen, nebeneinander mit Slums und laendlich gepraegtem Flair

Allgemeine Reiseinformationen unser Hinweis

Allgemeine Reiseinformationen finden Sie bei Wikipedia in unseren Hilfreichen Links. Dort sind stets aktuelle und sehr umfassende Informationen auch zu Wirtschaft und Politik. Also wiederholen wir uns hier nicht. Wir moechten hier Informationen, persoenliche Ansichten ergaenzen, die so nicht oder nur zwischen den Zeilen bei Wikipedia zu finden sind. Wir moechten hier nix zukleistern, sondern unsere ganz persoenlichen Erfahrungen wiedergeben.

Klar ist nicht alles Gold was glaenzt, aber man soll ja auch Aepfel nicht mit Birnen vergleichen. Hier finden Sie unsere ganz persoenlichen Entdeckungen auf den Philippinen.

Hier noch weitere Informationen ( einach den links folgen)

Anreise/Einreise Visa fuer Auswanderer Altersruhesitz

Einkaufen Deutsches Brot Mietwohnungen Motorradverleih

Sonstiges

 

 


Waehrung und Sprache

Euro vs. PesoDie Landeswaehrung ( Peso ) php oder p, hat sich bei rd. 1 Euro = 50 Peso eingependelt. Rechnen Sie der Einfachheit geschuldet mit 1:50

 


Western Union bietet den sichersten Weg Geld ins land zu transferieren. Bankueberweisungen sind auch moeglich sofern der Empfaenger ein Konto hat. Ein Luxus, den sich nicht jeder leistet.

Die Amtssprachen sind Englisch und Filipino (Tagalog, Visayan), andere Sprachen trifft man nur selten wobei koreanisch, japanisch und spanisch noch am haeufigsten anzutreffen sind.

Die Philippinen ein Paradies fuer Individualisten

Wer die Philippinen besucht sollte ein Individualist sein. Bereit sein, sich auf Neues einzulassen, ein wenig Englisch beherrschen und mit einfachen Angeboten stets zufrieden sein. Pauschalreisende Strandlieger und Vergnuegungssuechtige Kegelbrueder werden hier nicht wirklich auf ihre Kosten kommen.

Wer also die Natur mag, ein Paradies fuer sich entdecken moechte, der ist hier genau richtig.

Die Reisewarnungen auf die Insel Mindanao des auswaertigen Amtes sollten jedoch beachtet werden... die uebrigen Landesteile sind friedlich, aufgeschlossen und von den Unruhen dort ist nichts zu spueren. Allerdings steigt die Kriminalitaetsrate derzeit zunehmend an. Wohl ein Uebel, das die Weltwirstchaftskrise derzeit mit sich bringt.

Religion und Bildung

Kirche und Bildung

Die phillipinische Lebensweise ist stark gepraegt durch die Katholische Kirche. Die Kirchen sind zu jeder Messe (bis zu 8 Messen taeglich) bis auf den letzten Platz besucht.

In der Region um Cebu hat der Katholizismus seinen Ursprung auf den Philippinen. Die Menschen hier sind oft tief glauebig. Moslems trifft man ausser auf Mindanao nur selten an, nur jeweils kleine Gemeinden haben sich ausserhalb Mindanaos entwickelt.

Es besteht Schulpflicht. Wobei das Schulsystem in ein oeffentliches und privates getrennt ist. Der Besuch oeffentlicher Schulen ist frei.. allerdings ist auch der Standard recht niedrig. Ein Jahr Grundschulausbildung kostet privat rd. 36000 Peso. Die Schuluniform ist inbegriffen